DIBt in Europa

Kommission - Brandschutz

Entscheidungen der Europäischen Kommission über die Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten ohne weitere Prüfung

Die Klassifizierung ohne weitere Prüfung von Baustoffen, deren Brandverhalten bekannt und stabil ist, und von Bauteilen, deren Feuerwiderstand unter bestimmten konstruktiven Voraussetzungen als gesichert angenommen werden kann, ist in Deutschland seit langem geübte Praxis durch die Anwendung der Norm DIN 4102-4. Kosten für Brandprüfungen werden so auf das notwendige Maß beschränkt.

Eine solch umfassende Zusammenstellung steht für europäisch harmonisierte Bauprodukte noch nicht zur Verfügung. Allerdings ist man auch bei der Europäischen Kommission der Auffassung, dass auf Prüfungen soweit als möglich verzichtet werden sollte. Bereits 1996 hat die Europäische Kommission mit der Entscheidung 96/603/EG erstmalig die Möglichkeit der Klassifizierung des Brandverhaltens ohne Prüfung geschaffen und für europäisch harmonisierte Bauprodukte ein Verzeichnis von Produkten erstellt, die unter bestimmten Bedingungen in die Kategorie A1 bzw. A1FL „Kein Beitrag zum Brand“ einzuordnen sind.

Für eine Anzahl weiterer Bauprodukte, die einer europäisch harmonisierten Produktnorm entsprechen und die hinsichtlich ihres Brandverhaltens die zugewiesene Brandverhaltensklasse sicher erfüllen, hat die Europäische Kommission inzwischen entschieden, dass sie gleichfalls unter bestimmten Voraussetzungen ohne weitere Prüfung klassifiziert werden können. Produkte, für die eine Klassifizierung auf Grundlage einer Entscheidung der Kommission zum Brandverhalten beabsichtigt ist, müssen mit hinreichender Genauigkeit, z. B. in der Produktnorm, beschrieben sein.

Für eine Reihe von Bauprodukten liegen Entscheidungen der Kommission vor (siehe Auflistung). Hersteller und Anwender dieser Produkte sollten insbesondere darauf achten, dass die Erleichterungen nur für die explizit benannten Produkte und keinesfalls für den gesamten Anwendungsbereich der jeweiligen Norm gelten. Es sollte also sorgfältig überprüft werden, ob die Anwendungsbedingungen tatsächlich zutreffen und eine Klassifizierung ohne weitere Prüfung gerechtfertigt ist.

Weitere Anträge auf Klassifizierung ohne weitere Prüfung werden bei der Europäischen Kommission bearbeitet. Die Möglichkeit besteht grundsätzlich auch für die Klassifizierung des Feuerwiderstands.

Abgeschlossene CWFT-Vorgänge*
(Stand: Juli 2017)

2003/43/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Holzwerkstoff- und Massivholzplatten
2003/593/EG
Entscheidung der Kommission zur Änderung der Entscheidung 2003/43/EG zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Dekorlaminatplatten, Gipskartonplatten, Bauholzprodukte
2005/403/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen bestimmter Bauprodukte für Dächer und Bedachungen bei einem Brand von außen gemäß Richtlinie 89/106/EWG des Rates: Mit Plastisol beschichtetes Stahlblech

2005/610/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Brettschichtholz, Laminat-Bodenbeläge, elastische und textile Bodenbeläge

2006/213/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Holzfußböden sowie Wand- und Deckenbekleidungen aus Massivholz
2006/600/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte bei einem Brand von außen: Sandwich-Elemente mit beidseitiger Metalldeckschicht für Dächer
2006/673/EG
Entscheidung der Kommission zur Änderung der Entscheidung 2003/43/EG zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Gipskartonplatten
2007/348/EG
Entscheidung der Kommission zur Änderung der Entscheidung 2003/43/EG zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte: Holzwerkstoffe
2010/81/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: Klebstoffe für Keramikfliesen
2010/82/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: dekorative Wandbekleidungen in Rollen- und Plattenform
2010/83/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: lufttrocknende Spachtelmaterialien
2010/85/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: Zement-, Calciumsulfat- und Kunstharzestriche
2010/737/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: Stahlbleche mit Polyester- bzw. Plastisol-Beschichtung
2010/738/EU
Beschluss der Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklasse für bestimmte Bauprodukte: Formteile aus faserverstärktem Gips

1291/2014/EU
Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1291/2014 der Kommission vom 16. Juli 2014 über die Bedingungen für eine ohne weitere Prüfungen vorge­nommene Einstufung von Holzwerkstoffen gemäß der Norm EN 13986 sowie von Innen- und Außenbekleidungen aus Massivholz gemäß der Norm EN 14915 im Hinblick auf ihr Brandschutzvermögen, wenn sie für Wand- und Deckenbekleidungen verwendet werden

1292/2014/EU
Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1292/2014 der Kommission vom 17. Juli 2014 über die Bedingungen für die ohne Prüfung erfolgende Klassifizierung bestimmter unter die Norm EN 14342 fallender unbeschichteter Holzfußböden im Hinblick auf deren Brandverhalten

1293/2014/EU
Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1293/2014 der Kommission vom 17. Juli 2014 über die Bedingungen für die ohne Prüfung erfolgende Klassifizierung von Putzträgern und Putzprofilen aus Metall für Innenputze, für die die harmonisierte Norm EN 13658-1 gilt, von Putzträgern und Putzprofilen aus Metall für Außenputze, für die die harmonisierte Norm EN 13658-2 gilt, und von Hilfs- und Zusatzprofilen aus Metall, für die die harmonisierte Norm EN 14353 gilt, in Bezug auf ihr Brandverhalten

Delegierte Verordnung (EU) 2017/1227 der Kommission vom 20. März 2017 über die Bedingungen für die ohne Prüfung erfolgende Klassifizierung von Brett­schicht­­holzprodukten, für die die harmonisierte Norm EN 14080 gilt, und von keil­gezinkten Vollholz­produkten für tragende Zwecke, für die die harmonisierte Norm EN 15497 gilt, in Bezug auf ihr Brandverhalten und zur Änderung der Entscheidung 2005/610/EG

(Anmerkung: Die Tabelle im Anhang dieser Delegierten Verordnung ersetzt die Tabelle 1 der Entscheidung der Kommission 2005/610/EG)

Delegierte Verordnung (EU) 2017/1228 der Kommission vom 20. März 2017 über die Bedingungen für die ohne Prüfung erfolgende Klassifizierung von Außen- und Innenputzen mit organischen Bindemitteln, für die die harmonisierte Norm EN 15824 gilt, und von Putzmörtel, für die die harmonisierte Norm EN 998-1 gilt, in Bezug auf ihr Brandverhalten

Weitere relevante Entscheidungen der Europäischen Kommission:

1996/603/EG
Entscheidung der Kommission zur Festlegung eines Verzeichnisses von Produkten, die in die Kategorien A "Kein Beitrag zum Brand" […] einzustufen sind: "Deemed to satisfy"-Liste (konsolidierte Fassung)
2000/553/EG
Entscheidung der Kommission zur Durchführung der Richtlinie 89/108/EWR des Rates hinsichtlich des Verhaltens von Bedachungen bei einem Brand von außen

Die europäischen Klassifizierungssysteme:

2000/367/EG
Entscheidung der Kommission zur Durchführung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates im Hinblick auf die Klassifizierung des Feuerwiderstands von Bauprodukten, Bauwerken und Teilen davon (konsolidierte Fassung)
2001/671/EG
Entscheidung der Kommission zur Durchführung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates im Hinblick auf die Klassifizierung des Brandverhaltens von Dächern und Bedachungen bei einem Brand von außen (konsolidierte Fassung)

Delegierte Verordnung (EU) 2016/364 der Kommission vom 1. Juli 2015 über die Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten im Einklang mit der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates

 

Weitere Sprachversionen sind über das Amtsblatt der EU (siehe Link rechts) verfügbar.

 

* CWFT: "Classification without further testing" – Klassifizierung ohne weitere Prüfung