Bauforschung

Das DIBt informiert die Öffentlichkeit über Abschluss und Ergebnisse von bautechnischen Untersuchungen im bauaufsichtlichen Bereich durch:

  • Meldung an die Arbeitsgemeinschaft für Bauforschung beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung zur Veröffentlichung in den "Mitteilungen" der AGB.
  • Meldung an den Ausschuss für Bauwesen und Städtebau der Bauministerkonferenz (Konferenz der für Städtebau, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Minister und Senatoren der Länder (ARGEBAU)).
  • Veröffentlichung von Kurzfassungen der Schlussberichte im Newsletter des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin.

Beim Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB (siehe Link rechts), Postfach 80 04 69, 70504 Stuttgart sind kostenpflichtige Kopien der Schlussberichte erhältlich.

Die zuständigen wissenschaftlich-technischen Gremien veröffentlichen die geeigneten Berichte in ihren Fachpublikationen.

Die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse durch die forschenden Stellen selbst (z.B. in den Mitteilungen der Technischen Universitäten) wie auch die Weitergabe von Forschungsergebnissen aufgrund von Interessentenanfragen bei den forschenden Stellen bedarf der Genehmigung des DIBt.

Die seit 1. Januar 1998 abgeschlossenen Untersuchungen sind in der Tabelle "Abgeschlossene Forschungsvorhaben" (siehe Link rechts) aufgeführt.

Das DIBt hat gemäß seinem Abkommen Art. 2 Abs. 1 Nr. 4 den Auftrag, bautechnische Untersuchungen einschließlich Bauforschungsaufträge anzuregen, zu vergeben, zu begutachten und zu betreuen sowie Bauforschungsberichte auszuwerten.

Die notwendigen Unterlagen finden Sie über den Link auf der rechten Seite.