Prüfung von Typenstatiken (Typenprüfung)

Am DIBt steht Ihnen das Fachwissen von 120 hochqualifizierten Ingenieuren zur Verfügung. Im Bereich der Prüfung von statischen Nachweisen beurteilen wir für Sie Konstruktionen des Massiv-, Metall-, Holz-, Glas- und Kunststoffbaus sowie Sonderkonstruktionen, wie Gerüste und Behälter. Unsere Ingenieure prüfen auf Grundlage der Technischen Baubestimmungen und unter Einsatz leistungsfähiger Soft- und Hardware.

Wozu Typenprüfung?

Typenprüfungen sind dann sinnvoll, wenn eine statische Konstruktion in gleicher Ausführung an mehreren Stellen errichtet oder verwendet werden soll. Der besondere Vorteil: Bei einer Typenprüfung werden die vorgelegten Standsicherheitsnachweise nur einmal – und nicht in jedem Verwendungsfall – geprüft. Die geprüfte Konstruktion kann dann vielfach verwendet werden.

Mehrwert Typenprüfung

  • Kosten- und zeitsparend: Die geprüfte Typenstatik kann beliebig oft verwendet werden. Der Kosten- und Zeitaufwand für wiederholte objektbezogene Einzelprüfungen entfällt.
  • Deutschlandweit gültig: Die geprüfte Konstruktion kann an unterschiedlichen Standorten im ganzen Bundesgebiet errichtet werden.
  • Individuell anpassbar: Die Typenstatik kann mehrere Ausführungsvarianten oder Untertypen umfassen. So können Sie flexibel auf lokale Gegebenheiten (z.B. unterschiedliche Schnee- oder Windlasten) reagieren und nutzen stets die kostengünstigste Bemessung.
  • Jederzeit erweiterbar: Zwischengrößen, Geometrieänderungen, Anwendungsanpassungen usw. können auch nachträglich ergänzt werden.
  • Langfristig gültig: Der Typenprüfbericht ist bis zu fünf Jahre gültig und kann nach Ablauf der Geltungsdauer verlängert werden.
  • Erleichterte Kommunikation und Vertrauen: Geprüfte Typenblätter erleichtern die Kommunikation mit den am Bau Beteiligten. Der Prüfstempel des DIBt verbürgt die Sicherheit der Typenstatik und sichert Ihnen das Vertrauen Ihrer Kunden.
  • Synergieeffekte nutzen: Das Prüfamt als Teil des DIBt stellt ggf. den Kontakt zu unseren Zulassungsexperten her, wenn Ihre Konstruktion innovative Komponenten enthält.

Wie es weitergeht ...

Setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung oder schicken Sie uns Ihre Unterlagen für eine Aufwandsschätzung per E-Mail zu.

Das Verfahren beginnt mit einem formlosen Antrag auf Typenprüfung. Tipps für die Zusammenstellung der Unterlagen und das Verfahren finden Sie in unserem Informationsblatt "Vorgehensweise bei der Beantragung von Typenprüfungen" (s.unten).

Vorgehensweise bei der Beantragung von Typenprüfungen
(Stand: März 2017)