Ablauf

Das Verfahren beginnt mit einem Antrag Ihrerseits (siehe Rubrik "Antrag"). An dem Verfahren sind Sie als Antragsteller, das DIBt und ggf. der zuständige Sachverständigenausschuss des DIBt beteiligt.

Das Ablaufdiagramm (siehe Link rechts) zeigt den prinzipiellen Ablauf eines Zulassungsverfahrens im nationalen Bereich.

Hier einige Tipps für das Verfahren:

 

1. Gespräch mit dem DIBt
Ein Vorgespräch mit dem DIBt über die individuellen Prüfanforderungen vermeidet unnötigen Kosten- und Zeitaufwand durch nicht abgestimmte Prüfungen.

2. Präzise Antragstellung
Bestimmte Angaben sind für eine zügige Bearbeitung unerlässlich. Welche dies sind, können Sie den Antragsmustern unter "Antrag" entnehmen.

3. Prioritätenliste
Wenn Sie mehrere Anträge gestellt haben, können diese unabhängig von ihrem Eingang nach Ihren Prioritäten bearbeitet werden.

4. Dialog und verantwortlicher Ansprechpartner
Von entscheidender Bedeutung ist eine gute Abstimmung zwischen Ihnen als Hersteller und dem DIBt über die wesentlichen Eigenschaften des Produkts, seinen Anwendungsbereich, die Prüfanforderungen und notwendigen Nachweise. Wir empfehlen deshalb allen Herstellern, einen zentralen, technisch versierten Ansprechpartner zu benennen.

5. "Alles aus einer Hand"
Das DIBt kann das Verfahren in geeigneten Fällen als "Generalmanager" übernehmen (mit Beauftragung der Prüfungen und Vereinbarung von Zeit- und Kostenrahmen).

6. Prüfungen im Herstellwerk
Prüfungen im Werk sind im Einzelfall unter Aufsicht des DIBt möglich, wenn die Neutralität und Reproduzierbarkeit der Prüfungsergebnisse gewährleistet sind.

7. Expertenwissen
Zur Beschleunigung der Verfahren können zwischen den Sitzungen der Sachverständigenausschüsse auch einzelne Sachverständige eingeschaltet werden.

8. Produktentwicklung während des Verfahrens
Produktänderungen im laufenden Verfahren können zu Nachforderungen bei den Prüfungen führen. Deshalb: Suchen Sie frühzeitig das Gespräch mit dem DIBt.

9. "Rechnung statt Prüfung"
Das DIBt unterstützt Sie gerne dabei, Prüfungen durch Berechnungen zu ersetzen.

10. Beste Werte, höhere Sicherheitsabstände
Zulassungen, die nur bauaufsichtliche Mindestanforderungen bestätigen oder höhere Sicherheitsabstände aufweisen, können wegen geringem Prüfaufwand oft schneller erteilt werden.