• Startseite
  • Aktuelles
  • Polnische Bewertungsstelle ITB und DIBt unterzeichnen Memorandum of Understanding
13. September 2019

Polnische Bewertungsstelle ITB und DIBt unterzeichnen Memorandum of Understanding

Die polnische Bewertungsstelle ITB und das DIBt wollen verstärkt zusammenarbeiten. ITB-Direktor Dr. Robert Geryło und DIBt-Präsident Gerhard Breitschaft unterzeichneten am 11. September 2019 in Warschau eine entsprechende Absichtserklärung. Von der vertieften Kooperation werden insbesondere deutsche und polnische Hersteller profitieren, die innovative Bauprodukte auf den Markt des Nachbarlands bringen wollen.

ITB-Direktor Dr. Robert Geryło „Das DIBt und das ITB verbindet eine langjährige Partnerschaft und eine hohe Wertschätzung für die technische Arbeit des jeweils anderen. Im Rahmen der Europäischen Organisation für Technische Bewertung (EOTA) arbeiten wir eng in der Bewertung innovativer Bauprodukte zusammen. Hohe Leistungsstandards für die bewerteten Produkte, aber auch Praxisnähe und eine gute Abstimmung mit unseren Kunden sind uns wichtig. Als unabhängige Bewertungsinstitute haben wir den Anspruch, objektiv und zuverlässig Auskunft über die Leistung von Bauprodukten zu geben. Das schafft Vertrauen am Markt und nützt letztlich allen Prozessbeteiligten.“

DIBt-Präsident Gerhard Breitschaft „Wichtig beim Beschreiten neuer Wege ist oft ein Partner vor Ort, der einen begleitet. Durch die vertiefte Kooperation zwischen dem ITB und dem DIBt können unsere Kunden künftig die technische Expertise beider Institute in vollem Umfang nutzen. Ein wichtiges Ziel der Zusammenarbeit ist, die nationalen Zulassungs- und Genehmigungsprozesse für interessierte Unternehmen leichter zugänglich zu machen. Die ETA – also die Europäische Technische Bewertung – ist zwar der ideale Weg, um nicht genormte Bauprodukte europaweit zu vermarkten. Doch auch die nationalen Verfahren können aus unterschiedlichen Gründen für Hersteller attraktiv und lohnenswert sein. Hier möchten wir unsere Kunden noch besser unterstützen.“

Profil der Partner

Instytut Techniki Budowlanej (ITB)

Das ITB ist ein unabhängiges Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsinstitut im Bauwesen. Seit mehr als 70 Jahren fördert und begleitet das Institut die Entwicklung des Bauens in Polen und über die Landesgrenzen hinaus. Es unterliegt der Aufsicht des polnischen Ministeriums für Investitionen und wirtschaftliche Entwicklung. Die Arbeitsschwerpunkte des ITB liegen in den Bereichen:

  • Produktprüfung
  • Produkt- und Prozesszertifizierung
  • Technische Bewertung und Begutachtung von Baustoffen, Bauprodukten und Konstruktionen
  • Bauforschung, mit besonderem Fokus auf Aspekten der praktischen Anwendung.

Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt)

Das DIBt ist eine technische Behörde mit Sitz in Berlin. Als bautechnisches Kompetenzzentrum der Länder und des Bundes übernimmt das Institut öffentliche Aufgaben im Bereich der Bautechnik. Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem:

  • Zulassung, Genehmigung, Bewertung und Begutachtung von Bauprodukten und Bauarten
  • technische Regelsetzung
  • Marktüberwachung
  • Anerkennung und Notifizierung von Prüf- Überwachungs- und Zertifizierungsstellen im Bauwesen
  • Bauforschung
  • Weitere Aufgaben: Produktinformationsstelle für das Bauwesen, Typenprüfung, EnEV-Registrierstelle für Energieausweise und Inspektionsberichte für Klimaanlagen u.a.
Gerhard Breitschaft (Präsident DIBt) und Dr. Robert Geryło (Direktor ITB) nach der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding
Gerhard Breitschaft (Präsident DIBt) und Dr. Robert Geryło (Direktor ITB); Quelle: Instytut Techniki Budowlanej (ITB)
Zurück zur Übersicht