25. März 2022

Delegation des bayerischen Landtags im DIBt

Am frühen Donnerstagmorgen, 24. März 2022, konnte das DIBt eine Delegation des Ausschusses für Wohnen, Bau und Verkehr des Bayerischen Landtages in den institutseigenen Räumlichkeiten in Berlin-Schöneberg begrüßen. Neben dem stellvertretenden Ausschussvorsitzenden Manfred Eibl, hatten sich sechs weitere Mitglieder des Ausschusses, der Leiter des Ausschussbüros, die zuständigen Fraktionsreferenten von SPD und FDP und die Landtagsbeauftragte des bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr Julia Balikcioglu, auf den Weg ins DIBt gemacht.

Delegationsleiter Manfred Eibl brachte einführend die Anliegen der Delegation auf den Punkt: mehr über das DIBt, seine Struktur und seine Aufgaben zu erfahren und das Spannungsfeld „Kostensenkung und Bauwerkssicherheit“ gemeinsam zu erörtern.

Auf beide Wünsche ging DIBt-Präsident Gerhard Breitschaft anschließend ein. Zunächst präsentierte er filmisch und im Vortrag die Aufgaben, Arbeitsschwerpunkte und Struktur des DIBt. Die vorgestellten Innovationen im Bereich des modularen Bauens und eines zukunftsweisenden Betonbaus fanden besonderes Interesse bei den Delegationsmitgliedern. Auch einige Verständnisfragen konnten geklärt werden. Sehr konstruktiv erwies sich anschließend der Austausch zum Thema Baukostensenkung.

Nach knapp über einer Stunde angeregten Gesprächs verabschiedeten sich die Besucherinnen und Besucher, die am letzten Tag ihrer dreitägigen Informationsreise nochmals eng getaktet waren, und fuhren ins Bundesministerium für Digitales und Verkehr weiter.

Die Delegation des bayerischen Landtags mit dem DIBt-Präsident Gerhard Breitschaft