Betonstahl in Ringen

Betonstahl in Ringen ist warmgewalzter und durch Recken kaltverformter Betonstahl in Ringen.

Der Betonstahl wird im Herstellwerk in Ringform (in Coils bzw. auf Spulen gewickelt) erzeugt und beim Weiterverarbeiter (Biegebetrieb, Betonfertigteilwerk oder auch im Herstellwerk selbst) gerichtet, gebogen und geschnitten oder nach dem Richten nur auf Fixlängen (Einbaulängen) geschnitten.

Der Zulassungsbereich umfasst Betonstahl in Ringen, der z.B. in seinem Durchmesser und in seiner Rippengeometrie von DIN 488 abweicht.

Bauaufsichtlicher Rahmen

In diesem Bereich erteilt das DIBt allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für Produkte,

  • die wesentlich von den Technischen Baubestimmungen (vgl. insbesondere MVV TB Teil C 2.1.3.3) abweichen oder
  • für die es keine Technischen Baubestimmungen und auch keine allgemein anerkannten Regeln der Technik gibt.

Auf Wunsch können auch Europäische Technische Bewertungen (ETA) ausgestellt werden.

Das Weiterverarbeiten (Richten, Biegen, Schneiden) zu fertiger Bewehrung darf außerhalb des Herstellwerks nur in Betrieben erfolgen, die hierfür ihre Eignung nachgewiesen haben und einer Überwachung unterliegen.

Grundsätze, Hinweise, Empfehlungen

Antragsformulare

Nationales Verfahren

Für die Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) ist ein Antrag beim DIBt erforderlich (vgl. Musterbauordnung 2016 §§ 16a Abs.2 und 18 Abs. 2 und 4). Das gilt auch für die Änderung, Ergänzung oder Verlängerung einer bestehenden Zulassung oder einer bestehenden Bauartgenehmigung.

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Benötigt werden folgende Angaben:

  • Name und Adresse des Antragstellers
  • Beschreibung des Zulassungs- bzw. Regelungsgegenstands und des Verwendungs- bzw. Anwendungsbereichs
  • Ziel des Antrags (Neuzulassung oder Änderung/Ergänzung/Verlängerung einer Zulassung)

Tipp 1: Nutzen Sie unsere Antragsmuster (siehe unten). Sie berücksichtigen alle relevanten Daten.

Tipp 2: Achten Sie auf vollständige und korrekte Antragsunterlagen! Das erleichtert die Bearbeitung und beschleunigt das Verfahren.

Antragsformular Zulassung und/oder Bauartgenehmigung (3 Seiten)

Stand: Januar 2018; Antrag auf Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ), einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung in Kombination mit einer allgemeiner Bauartgenehmigung (abZ + aBG) oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG)

Antrag zur Änderung / Ergänzung / Verlängerung der Geltungsdauer einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und/oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (4 Seiten)

Stand: Januar 2018

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen (5 Seiten)

Stand: Juli 2017

Europäische Technische Bewertung

Das Antragsformular leitet den Antragsvorgang ein, im Rahmen dessen erstens zu prüfen ist, ob die Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung möglich ist und - wenn ja - ob ein zutreffendes Europäisches Bewertungsdokument vorliegt, und zweitens ggf. die Vollständigkeit der Unterlagen sichergestellt wird, die zur Erarbeitung eines Europäischen Bewertungsdokuments ggf. erforderlich sind.

Die Vorschriften der EU-Bauproduktenverordnung allein reichen nicht aus, um ein Verfahren zur Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung durchführen zu können. Die Verordnung sieht in Art. 26 Abs. 3 vor, dass im Rahmen eines Durchführungsrechtsakts das Format der Europäischen Technischen Bewertung von der Kommission festgelegt wird. Mit "Format" ist hier vor allem das Konzept der Bewertung gemeint, das sich in einer allgemeinen Festlegung der Inhalte eines solchen Dokuments niederschlägt. Die Kommision hat daher die Durchführungsverordnung 1062/2013 erlassen.

Formblatt zur Beantragung der Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung nach BauPVO (2 Seiten)

Stand: November 2015

Formblatt zur Beantragung der Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung nach BauPVO (2 Seiten)

Stand: November 2015

  • abZ/aBG
  • Z = Neubescheid | E = Ergänzungsbescheid | Ä = Änderungsbescheid | V = Verlängerungsbescheid | G = Geltungsdauer bis
    Regelungsgegenstand Antragsteller Bescheid-Nr. Geltungsdauer
    von / bis
    Kaltverformter Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderprofilierung "Europrofil" Nenndurchmesser: 6, 7, 8, 9, 10, 11 und 12 mm

    van Merksteijn B.V.

    Bedrijvenpark Twente 237

    7602 KJ Almelo

    NIEDERLANDE

    Z-1.2-193 Z: 04.03.2016
    G: 04.12.2020
    Betonstahl in Ringen B500A, Nenndurchmesser 14 und 16 mm

    Baustahlgewebe GmbH

    Friedrichstraße 16

    69412 Eberbach

    Z-1.2-250 Z: 04.06.2015
    G: 30.06.2020
    Kaltverformter Betonstahl in Ringen B500A Nenndurchmesser: 14 mm

    Valsabbia Praha s.r.o.

    U Dýhárny 946

    278 01 KRALUPY n./Vltavou

    TSCHECHISCHE REPUBLIK

    Z-1.2-258 Z: 11.10.2017
    G: 01.10.2022
    Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "TWR", warmgewalzt und kaltgereckt, Nenndurchmesser: 6, 8, 10, 12, 14, 16, 20 und 25 mm

    BSW

    Badische Stahlwerke GmbH

    Graudenzer Straße 45

    77694 Kehl/Rhein

    Z-1.2-260 Z: 08.05.2019
    G: 15.03.2023
    warmgewalzter, gerippter Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung, Nenndurchmesser: 10, 12, 14 und 16.0 mm

    Celsa

    "Huta Ostrowiec" Sp.zo.o.

    ul. Samsonowicza 2

    27-400 OSTROWIEC SWIETOKRZYSKI

    POLEN

    Z-1.2-264 Z: 19.07.2019
    G: 01.10.2024
    Betonstahl in Ringen B500B mit 3 Rippenreihen, kaltverformt und gerippt, Nenndurchmesser 6.0, 8.0, 10.0 und 12.0 mm

    Valsabbia Praha s.r.o.

    U Dýhárny 946

    278 01 KRALUPY n./Vltavou

    TSCHECHISCHE REPUBLIK

    Z-1.2-270 Z: 14.04.2016
    G: 14.04.2021
    Betonstahl in Ringen warmgewalzt und aus der Walzhitze wärmebehandelt B500B, Nenndurchmesser: 20 mm

    FERRIERE NORD S.P.A.

    33010 Osoppo (Ud)

    ITALIEN

    Z-1.2-271 Z: 25.01.2017
    G: 01.02.2022
    Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "RPR" warmgewalzt und kaltgereckt, Nenndurchmesser: 6, 8, 10, 12, 14 bis 16 mm

    B.E.S.

    Brandenburger Elektrostahlwerke GmbH

    Woltersdorfer Straße 40

    14770 Brandenburg

    Z-1.2-275 Z: 24.05.2018
    G: 01.06.2023
    kaltverformter Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "EMB" Nenndurchmesser: 5, 6, 7, 8, 9, 10, 12, 14, 16 und 20 mm

    INTERSIG N.V.

    I.T. Hoogveld

    Geerstraat 125

    9200 DENDERMONDE

    BELGIEN

    Z-1.2-276 Z: 24.05.2018
    G: 01.06.2023
    kaltverformter Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "EMB", Nenndurchmesser: 5, 6, 7, 8, 9, 10, 12, 14, 16 und 20 mm

    van Merksteijn B.V.

    Bedrijvenpark Twente 237

    7602 KJ Almelo

    NIEDERLANDE

    Z-1.2-277 Z: 21.06.2018
    G: 01.07.2023
    Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "CELSAMAX", Nenndurchmesser: 10, 12, 14 und 16 mm

    Celsa

    "Huta Ostrowiec" Sp.zo.o.

    ul. Samsonowicza 2

    27-400 OSTROWIEC SWIETOKRZYSKI

    POLEN

    Z-1.2-278 Z: 23.08.2018
    G: 01.09.2023
    Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung "FWR", warmgewalzt und kaltgereckt, Nenndurchmesser: 16 und 20 mm

    Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH

    Gröbaer Straße 3

    01591 Riesa

    Z-1.2-279 Z: 29.01.2019
    G: 01.02.2024
    Betonstahl in Ringen B500B "topar-Rc", warmgewalzt und kaltgereckt, Nenndurchmesser: 20 mm

    Stahl Gerlafingen AG

    Bahnhofstraße

    4563 Gerlafingen

    SCHWEIZ

    Z-1.2-280 Z: 04.03.2019
    G: 01.03.2024
    Betonstahl in Ringen B500B mit Sonderrippung, Nenndurchmesser: 10.0, 12.0, 14.0, 16.0 und 20.0 mm

    MEGASA

    SN SEIXAL - SIDERURGIA NACIONAL S. A.

    2840-996 Aldeia de Paio Pires - Apd. 3

    SEIXAL

    PORTUGAL

    Z-1.2-281 Z: 31.01.2019
    G: 01.02.2024

Beatrix Wittstock
Referatsleitung – Befestigungs- und Bewehrungstechnik, Treppen

Tel.: +49 30 78730-267
Fax: +49 30 78730-11267
E-Mail: bwi@dibt.de

Rechtsgrundlagen

Prüfung, Überwachung, Zertifizierung