Gipsplatten

Gipskartonplatten und Gipsfaserplatten werden im Holzbau als Beplankung von Wänden und Decken eingesetzt.

Bauaufsichtlicher Rahmen

Gipskartonplatten sind durch die harmonisierte Produktnorm DIN EN 520 erfasst, Gipsfaserplatten durch die harmonisierten Produktnormen DIN EN 15283-1 und DIN EN 15283-2, Gipsplattenprodukte aus der Weiterverarbeitung durch die harmonisierte Produktnorm DIN EN 14190.

In diesem Bereich stellt das DIBt Europäische Technische Bewertungen für Produkte aus, bei denen ergänzend zur jeweiligen harmonisierten Produktnorm weitere Wesentliche Merkmale bewertet werden sollen.

Für Bauarten mit Gipsplatten erteilt das DIBt allgemeine Bauartgenehmigungen (aBG), wenn es hinsichtlich Planung, Bemessung und Ausführung keine abschließende technische Regel gibt.

Technische Regeln

EAD 070001-01-0504 Gypsum plasterboard for load bearing applications (18 Seiten)

Stand: August 2016; OJEU 2016/C 459/08; Gipsplatten für tragende Anwendungen; EOTA

EAD 070002-00-0505 Glass fibre joint tape for gypsum plasterboards (13 Seiten)

Stand: November 2016; OJEU 2017/C 010/02; Glasfaser-Fugenband für Gipsplatten; EOTA

Antragsformulare

Nationales Verfahren

Für die Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) ist ein Antrag beim DIBt erforderlich (vgl. Musterbauordnung 2016 §§ 16a Abs.2 und 18 Abs. 2 und 4). Das gilt auch für die Änderung, Ergänzung oder Verlängerung einer bestehenden Zulassung oder einer bestehenden Bauartgenehmigung.

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Benötigt werden folgende Angaben:

  • Name und Adresse des Antragstellers
  • Beschreibung des Zulassungs- bzw. Regelungsgegenstands und des Verwendungs- bzw. Anwendungsbereichs
  • Ziel des Antrags (Neuzulassung oder Änderung/Ergänzung/Verlängerung einer Zulassung)

Tipp 1: Nutzen Sie unsere Antragsmuster (siehe unten). Sie berücksichtigen alle relevanten Daten.

Tipp 2: Achten Sie auf vollständige und korrekte Antragsunterlagen! Das erleichtert die Bearbeitung und beschleunigt das Verfahren.

Antragsformular Zulassung und/oder Bauartgenehmigung (3 Seiten)

Stand: Januar 2018; Antrag auf Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ), einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung in Kombination mit einer allgemeiner Bauartgenehmigung (abZ + aBG) oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG)

Antrag zur Änderung / Ergänzung / Verlängerung der Geltungsdauer einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und/oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (4 Seiten)

Stand: Januar 2018

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen (5 Seiten)

Stand: Juli 2017

Europäische Technische Bewertung

Das Antragsformular leitet den Antragsvorgang ein, im Rahmen dessen erstens zu prüfen ist, ob die Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung möglich ist und - wenn ja - ob ein zutreffendes Europäisches Bewertungsdokument vorliegt, und zweitens ggf. die Vollständigkeit der Unterlagen sichergestellt wird, die zur Erarbeitung eines Europäischen Bewertungsdokuments ggf. erforderlich sind.

Die Vorschriften der EU-Bauproduktenverordnung allein reichen nicht aus, um ein Verfahren zur Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung durchführen zu können. Die Verordnung sieht in Art. 26 Abs. 3 vor, dass im Rahmen eines Durchführungsrechtsakts das Format der Europäischen Technischen Bewertung von der Kommission festgelegt wird. Mit "Format" ist hier vor allem das Konzept der Bewertung gemeint, das sich in einer allgemeinen Festlegung der Inhalte eines solchen Dokuments niederschlägt. Die Kommision hat daher die Durchführungsverordnung 1062/2013 erlassen.

Formblatt zur Beantragung der Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung nach BauPVO (2 Seiten)

Stand: November 2015

Formblatt zur Beantragung der Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung nach BauPVO (2 Seiten)

Stand: November 2015

  • abZ/aBG
  • ETA
  • Z = Neubescheid | E = Ergänzungsbescheid | Ä = Änderungsbescheid | V = Verlängerungsbescheid | G = Geltungsdauer bis
    Regelungsgegenstand Antragsteller Bescheid-Nr. Geltungsdauer
    von / bis
    Verwendung von fermacell Gipsfaserplatten nach ETA-03/0050 als Teil von Wandtafeln unter seismischer Beanspruchung

    Fermacell GmbH

    Düsseldorfer Landstraße 395

    47259 Duisburg

    Z-9.1-434 Z: 15.10.2018
    G: 19.09.2023
    Wand-, Decken und Bodenkonstruktionen unter Verwendung von Siniat Nassraumplatten LaHydro 12,5 mm

    Etex Building Performance GmbH

    Geschäftsbereich Siniat

    Scheifenkamp 16

    40878 Ratingen

    Z-9.1-745 Z: 03.09.2019
    G: 22.06.2022
    Gipsplatten der Industriegruppe Gipsplatten (IGG) im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. zur Verwendung als Teil von Wandtafeln unter seismischer Beanspruchung

    Industriegruppe Gipsplatten IGG

    im Bundesverband der Gipsindustrie e.V.

    Kochstraße 6-7

    10969 Berlin

    Z-9.1-830 Z: 12.09.2018
    G: 12.09.2023
    Wand-, Decken und Bodenkonstruktionen unter Verwendung von Gipsvliesplatten Rigips "Glasroc X"

    Saint-Gobain Rigips GmbH

    Schanzenstraße 84

    40549 Düsseldorf

    Z-9.1-889 Z: 29.05.2019
    G: 22.06.2022
  • Regelungsgegenstand Antragsteller Bescheid-Nr. ausgestellt am
    fermacell Gipsfaserplatten - "fermacell Gipsfaser-Platte", "fermacell Vapor", fermacell Gipsfaser-Platte greenline"

    James Hardie Europe GmbH

    Bennigsen Platz 1

    40474 Düsseldorf

    DEUTSCHLAND

    ETA-03/0050 31.01.2020
    KNAUF Gipsfaserplatten Vidiwall und Vidiwall HI

    KNAUF Bulgaria EOOD

    Angelov Vrach 27

    1618 SOFIA

    BULGARIEN

    ETA-07/0086 23.03.2018

Anja Dewitt
Referatsleitung – Holzbau

Tel.: +49 30 78730-317
Fax: +49 30 78730-11317
E-Mail: adw@dibt.de

Rechtsgrundlagen

Prüfung, Überwachung, Zertifizierung