Bauforschung

Sie interessieren sich für aktuelle Ergebnisse aus der Bauforschung oder möchten als Forschungsnehmer aktiv werden? Auf dieser Seite erfahren Sie, zu welchen Fragestellungen das DIBt Forschungsaufträge vergibt, wie Sie sich um eine Förderung bewerben können und wo Sie prägnante Kurzfassungen und Gesamtdarstellungen der Ergebnisse finden.

Bauforschung im öffentlichen Interesse

Das DIBt hat die Aufgabe, bautechnische Untersuchungen einschließlich Bauforschungsaufträge anzuregen, zu vergeben, zu begutachten und zu betreuen. Im Fokus der vom DIBt betreuten Forschungsarbeiten steht die Sicherheit im Bauwesen. Dazu werden Bauprodukte und Bauarten unter konstruktiven, brand- und schallschutztechnischen, energetischen, nutzungsbezogenen sowie gesundheits- und umweltschutzrelevanten Fragestellungen betrachtet.

Forschungsberichte – kurzgefasst oder in Langform

Informationen für Forschungsnehmer

Die Bundesländer stellen jährlich – über die Bauministerkonferenz – ca. 1 Million Euro für die Untersuchung bauaufsichtlich relevanter Fragestellungen bereit. Die Mittel werden vom DIBt verwaltet. Ziel der Forschungsprojekte ist es, durch eine wissenschaftlich fundierte Regelsetzung ein hohes Sicherheitsniveau von Bauprodukten, Bauarten und baulichen Anlagen zu gewährleisten und Gefahren abzuwenden. Im Rahmen der geförderten Projekte werden hierfür geeignete Maßstäbe, Maßnahmen und Verfahren entwickelt.

Auswahlkriterien und Auswahlprozess

Wichtigstes Auswahlkriterium ist der Beitrag der Forschungsarbeit zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, insbesondere zum Erhalt von Leben, Gesundheit und natürlichen Lebensgrundlagen. Die Forschungsvorhaben werden auch vom DIBt angeregt. Sie ergeben sich aus dem aktuellen Bewertungsbedarf, den Beratungen in den Sachverständigenausschüssen und der Normungsarbeit. Weitere Forschungsvorhaben werden aus der Wissenschaft an das DIBt herangetragen. Die Forschungsvorhaben werden zunächst durch das DIBt – auch unter Einbindung externer Experten – bewertet. Die abschließende Beurteilung der Forschungsvorschläge liegt bei der Fachkommission Bautechnik. Diese muss der Vergabe des Forschungsauftrags zustimmen.

Nähere Informationen zu den Auswahlkriterien und zum Auswahlprozess:

Antrag stellen

Wenn Sie ein Forschungsvorhaben im bauaufsichtlichen Bereich planen und an einer Förderung durch das DIBt interessiert sind, stellen Sie bitte einen entsprechenden Bauforschungsantrag. Dieser ist jeweils bis zum 31. Mai des Jahres beim DIBt einzureichen, das dem geplanten Beginn des Forschungsvorhabens vorausgeht.

Alle notwendigen Antragsdokumente finden Sie nachfolgend. Die beiden Merkblätter helfen Ihnen beim Ausfüllen der Unterlagen und enthalten inhaltliche und formale Anforderungen für die Forschungsberichte, die im Rahmen des Forschungsvorhabens erstellt werden müssen.

Elke Schwarzwald
Referatsleitung – Technische Baubestimmungen, Bauforschung

Tel.: +49 30 78730 -255
Fax: +49 30 78730 -11255
E-Mail: esw@dibt.de