Brandschutzsysteme für Lüftungsanlagen

Brandschutzsysteme bestehen im Wesentlichen aus geraden Luftleitungsteilen, Formstücken, Dichtungen, Verbindungs- und Befestigungsmitteln, klassifizierten oder nichtklassifizierten Ummantelungen sowie Absperrvorrichtungen gegen Feuer und Rauch etc. Sie sind ausschließlich zur Verhinderung einer Brandübertragung von Geschoss zu Geschoss für Entlüftungsanlagen nach DIN 18017-3 oder für Anlagen in Anlehnung an DIN 18017-3, bei denen die Zuluft über eine Luftleitung zugeführt wird, zu verwenden.

Die Komponenten des Brandschutzsystems verhindern zusammen für eine nachgewiesene Zeitdauer die Übertragung von Feuer und Rauch in andere Geschosse.

Bauaufsichtlicher Rahmen

Das DIBt erteilt allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen/allgemeine Bauartgenehmigungen für Brandschutzsysteme zur Verwendung in Entlüftungsanlagen nach DIN 18017-3 und in Anlagen in Anlehnung an DIN 18017-3, bei denen die Zuluft über eine Luftleitung zugeführt wird (s. z.B. M-LüAR, Abschnitt 7.2).

Bitte beachten Sie die einschlägigen Landesvorschriften entsprechend der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB 2020/1), Abschnitte A.2.2.1.16 und A 2.2.1.11 (M-LüAR).

Technische Regeln

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie – M-LüAR) (29 Seiten)

Fassung: 29.09.2005, zuletzt geändert durch Beschluss der Fachkommission Bauaufsicht vom 03.09.2020; Amtliche Mitteilungen 2021/2 (Ausgabe: 30. April 2021); Fachkommission Bauaufsicht der Bauministerkonferenz; DIBt (Hrsg.)

Antragsformulare

Nationales Verfahren

Für die Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) ist ein Antrag beim DIBt erforderlich (vgl. §§ 16a Abs. 2 und 18 Abs. 2 und 4 MBO). Das gilt auch für die Änderung, Ergänzung oder Verlängerung einer bestehenden Zulassung oder einer bestehenden Bauartgenehmigung.

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Benötigt werden folgende Angaben: Name und Adresse des Antragstellers, Beschreibung des Bauprodukts/der Bauart und des Verwendungs- bzw. Anwendungsbereichs, Ziel des Antrags (Neuzulassung oder Änderung/Ergänzung/Verlängerung einer Zulassung).

Gerne können Sie unsere Antragsmuster nutzen.

Antragsformular Zulassung und/oder Bauartgenehmigung (3 Seiten)

Stand: Januar 2018; Antrag auf Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ), einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung in Kombination mit einer allgemeinen Bauartgenehmigung (abZ + aBG) oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG)

Antrag zur Änderung / Ergänzung / Verlängerung der Geltungsdauer einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und/oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (4 Seiten)

Stand: Januar 2018

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen (5 Seiten)

Stand: Juli 2017

  • abZ/aBG
  • Z = Neubescheid | E = Ergänzungsbescheid | Ä = Änderungsbescheid | V = Verlängerungsbescheid | G = Geltungsdauer bis
    Regelungsgegenstand Antragsteller Bescheid-Nr. Geltungsdauer
    von / bis
    Brandschutzsystem für Lüftungsanlagen entsprechend DIN 18017 mit der Bezeichnung HS1-1S25-K90-18017S

    Strulik GmbH

    Neesbacher Straße 13

    65597 Hünfelden-Dauborn

    Z-41.6-626 Z: 04.05.2021
    G: 04.05.2026
    Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017-3, Typ VENTISAFE WL

    ZLT Lüftungs- und

    Brandschutztechnik GmbH

    Wilhermsdorfer Straße 28

    09387 Jahnsdorf / Erzg.

    Z-41.6-650 Z: 15.03.2018
    G: 27.03.2023

Juliane Valerius
Referatsleitung – Brandschutz für Lüftungsanlagen

Tel.: +49 30 78730-350
E-Mail: jva(at)dibt(.)de

Rechtsgrundlagen

Prüfung, Überwachung, Zertifizierung