Sonstige tragende Kunststoffbauteile

Bauaufsichtlicher Rahmen

Für tragende Kunststoffbauteile erteilt das DIBt allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen. Auch können für diese Produkte Europäische Technische Bewertungen (ETA) ausgestellt werden..

Für die Planung, Bemessung und Ausführung von Bauarten mit oben genannten tragenden Kunststoffbauteilen gibt es keine abschließenden technischen Regeln. Das DIBt erteilt daher allgemeine Bauartgenehmigungen. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und allgemeine Bauartgenehmigungen werden i.d.R. zusammen in einem Bescheid (sogenannter Kombi-Bescheid) erteilt.

Bitte beachten Sie zudem die einschlägigen Landesvorschriften entsprechend der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB), Teil A 1.2.2 bis A 1.2.9.

Technische Regeln

Hinweis: Für die Planung, Bemessung und Ausführung von Bauarten mit o.g. tragenden Kunststoffbauteilen gibt es keine abschließenden technischen Regeln. Bitte beantragen Sie ggf. eine allgemeine Bauartgenehmigung. Vgl. MVV TB Teil A 1.2.2 bis A 1.2.9.

EAD 220010-01-0402 Flat plastic roofing sheets made of recycled plastic for self-supporting and/or fully supported discontinuous roofing and/or external cladding (26 Seiten)

Stand: Mai 2019; Decision (EU) 2020/962; Flache Dacheindeckung aus recyceltem Kunststoff für selbsttragende und/oder vollgestützte überlappende Dach- und/oder Außenverkleidung (Ersetzt EAD 220010-00-0402); EOTA

EAD 260001-00-0303 Structural sections made from fibre reinforced polymers (FRP/Glassfiber Composites) (16 Seiten)

Stand: Januar 2016; OJEU 2017/C 379/07; Tragende Konstruktionsprofile und –platten aus faserverstärkten Kunststoffen (GFK/glasfaserverstärkte Verbundwerkstoffe); EOTA

EAD 340287-00-0203 Reinforced high density EPS structural panel system for building units (31 Seiten)

Stand: Juli 2020; Decision (EU) 2022/381; Verstärktes, hochdichtes EPS-Bauplattensystem für Gebäudeeinheiten; EOTA

Antragsformulare

Nationales Verfahren

Für die Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) ist ein Antrag beim DIBt erforderlich (vgl. §§ 16a Abs. 2 und 18 Abs. 2 und 4 MBO). Das gilt auch für die Änderung, Ergänzung oder Verlängerung einer bestehenden Zulassung oder einer bestehenden Bauartgenehmigung.

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Benötigt werden folgende Angaben: Name und Adresse des Antragstellers, Beschreibung des Bauprodukts/der Bauart und des Verwendungs- bzw. Anwendungsbereichs, Ziel des Antrags (Neuzulassung oder Änderung/Ergänzung/Verlängerung einer Zulassung).

Gerne können Sie unsere Antragsmuster nutzen.

Antragsformular Zulassung und/oder Bauartgenehmigung (3 Seiten)

Stand: Januar 2018; Antrag auf Erteilung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ), einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung in Kombination mit einer allgemeinen Bauartgenehmigung (abZ + aBG) oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG)

Antrag zur Änderung / Ergänzung / Verlängerung der Geltungsdauer einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und/oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (4 Seiten)

Stand: Januar 2018

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen (5 Seiten)

Stand: Juli 2017

Europäische Technische Bewertung

Um das ETA-Verfahren einzuleiten, füllen Sie bitte das nachfolgende Formblatt aus. Bitte beachten Sie, dass das Verfahren, einschließlich der Fristen, erst zu laufen beginnt, wenn ein vollständiges technisches Dossier vorliegt. Für die Zusammenstellung der hierfür benötigten Angaben sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Formblatt zur Beantragung der Ausstellung einer Europäischen Technischen Bewertung nach BauPVO (2 Seiten)

Stand: 16. Juni 2022

  • abZ/aBG
  • Z = Neubescheid | E = Ergänzungsbescheid | Ä = Änderungsbescheid | V = Verlängerungsbescheid | G = Geltungsdauer bis
    Regelungsgegenstand Antragsteller Bescheid-Nr. Geltungsdauer
    von / bis
    Tragende Konstruktionsprofile aus glasfaserverstärkten Kunststoffen nach ETA-16/0901; Doppel-T-Profile, U-Profile, Winkelprofile, Vierkanthohlprofile, Flachprofile und Handlaufprofile

    Fiberline Composites A/S

    Barmstedt Allé 5

    5500 MIDDELFART

    DÄNEMARK

    Z-10.39-791 Z: 08.05.2018
    G: 08.05.2023
    Mastoberteil "HEM 3 kN" aus glasfaserverstärktem Kunststoff für die Befestigung von Traversen für Freileitungen

    FUCHS Europoles GFK GmbH

    Europoles-Straße 1

    92318 Neumarkt

    Z-10.9-591 Z: 10.06.2022
    G: 10.06.2027
    Pultrudierte Profile "krafton" aus glasfaserverstärktem Kunststoff zur Verwendung als tragende Bauteile

    krafton Beheer BV

    Markweg Zuid 34 (ind. terr. Dintelmond), Havennummer 5203

    4794 SN HEIJNINGEN

    NIEDERLANDE

    Z-10.9-803 Z: 14.12.2020
    G: 04.12.2023

Renée Kamanzi-Fechner
Referatsleitung – Kunststoffbau, Fassadenbau

Tel.: +49 30 78730-394
E-Mail: rka(at)dibt(.)de

Rechtsgrundlagen

Prüfung, Überwachung, Zertifizierung